Français Deutsch English


Wie kam ich zu "La Petite Lumière" (das kleine Licht)?

2005 bin ich den Jakobsweg gegangen, durch Frankreich und Spanien. Am Ende stehe ich allein am Ufer des Atlantiks, mit einem klaren Wunsch: Paris zu verlassen und mich in Moissac niederzulassen, nicht weit vom Nonnenkloster, um mir über den Sinn meines Daseins auf diesem kleinen Planeten etwas klarer zu werden.

Wir haben den 25. September 2005. Zwei Monate später bin ich ziemlich verstimmt, kein Haus in Sicht und es ist mein letzter Tag in Moissac. Ich steige hoch zum Aussichtspunkt an der Marienstatue, und erzähle ihr von meiner Enttäuschung. "Ich weiß, was ich brauche, und du gibst es mir nicht." In dem Moment fällt mein Blick auf das nächstgelegene Haus: oben am Hügel gelegen, hat es einen atemberaubenden Blick auf die Stadt. Rund herum Terrassen, einfach und geräumig… "Schau, Maria, genau da möchte ich wohnen". Stille.

Genau zwei Minuten später sehe ich einen Spaziergänger. Ich höre mich zu ihm sagen: "Wissen Sie, ich suche ein Haus." Er: "Mein Schwager verkauft seins." Ich schaue ihn an und irgendwie weiß ich, auch wenn es noch so unwahrscheinlich ist: gleich wird er mit dem Finger auf mein Traumhaus zeigen und sagen: "Das ist es". Und tatsächlich, der Mann streckt seinen Arm aus, deutet auf das Haus, und sagt: "Das ist es".

Ich bin noch ganz überwältigt, als ich wieder zur Ordnung gerufen werde und die Stimme in mir sagt: "Sieh das nicht als persönliches Geschenk an, du musst damit etwas für die Gemeinschaft tun".

Pilger zu empfangen und etwas von dem zurückzugeben, was ich auf dem Jakobsweg erfahren habe, ist zu einer Klarheit geworden. Ich möchte eine Herberge aufbauen und das Wertvollste anbieten, was ich geben kann: meine Massagen.

Später ist der Name plötzlich da: es wird "La Petite Lumière" (das kleine Licht) sein.

Ostern 2006 ziehe ich ein. Ein Jahr später habe ich alle Hände voll zu tun, um dem Haus den letzten Schliff zu verpassen und schon mal die ersten Pilger zu empfangen.

Und jetzt lesen Sie hier meine Geschichte. "La Petite Lumière" erwartet Sie.